Monatsarchive: Januar 2012

Auszug aus Christine Kaufmann “Frauenblicke-Ernstheiteres aus dem Alltag” No  Comments

Veröffentlicht unter Buch, Christine Kaufmann, Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

(…) Qua vadis? – Wohin gehst du? Gewiss hat jeder einen Punkt, der seinen Jähzorn auslöst. Der Jähzorn zeigt sich von Land zu Land unterschiedlich. In Amerika, dem Land, wo die kleine Wut am seltensten ausbricht, gibt es die meisten … Weiterlesen

Auszug aus Christine Kaufmann “und ich – Mein Doppelleben” No  Comments

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Kind und Kinderstar (…)Es war auf einer Party zum Ende der Dreharbeiten des Films „Der Geschichtenerzähler“, als ich feststellte, dass es genügt, gedankenverloren die Naht meines schwarzen Strumpfes gerade zu schieben, um Tischgespräche wichtiger Art (Arbeitsbedingungen, Filmfinanzierungen u.Ä.) zum Erlahmen … Weiterlesen

Auszug aus Christine Kaufmann “Liebestöter auf vier Pfoten” One  Comment

Veröffentlicht unter Buch, Christine Kaufmann, Uncategorized | 1 Kommentar

Der Niederbayer, Däne und Franzose Wie alle Eltern fragen wir uns später, woher seine Unart wohl stammt. An seinem Stammbaum kann es nicht liegen, der ist astrein, wenn Sie den Kalauer verzeihen. Haben wir also Fehler gemacht? Oder sind es … Weiterlesen

Geburtstagsskizzen – aus dem Alltag einer Schauspielerin No  Comments

Veröffentlicht unter Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

In diesem Blog verrate ich Ihnen ein paar meiner persönlichen Enthüllungen. Wie erwähnt, sind derzeit Proben für die Theateraufführung „Herbstgold“. Ein zeitgenössisches Stück von Folke Brabant. Die Proben sind sehr mühsam, aber durchaus belebend. Wer kennt das nicht? Der Aufwand … Weiterlesen

Christine Kaufmann – Lebenslust, die Pflege der erwachsenen Schönheit No  Comments

Veröffentlicht unter Buch, Christine Kaufmann, Uncategorized | Hinterlasse einen Kommentar

Was heißt hier schön? In einem chinesischen Fortune-Cookie (das sind hohle Kekse mit prophetischen Sprüchen als »Inhalt«) fand ich einmal einen Satz, der mir jahrelang Vergnügen bereitete. „To some you’re handsome, to other not“ (für manche bist Du schön, für … Weiterlesen