Erfolg One  Comment

Veröffentlicht unter Christine Kaufmann | 1 Kommentar

Liebe Kunden,

wir, die CHK-Gemeinde, sollten stolz sein!
Denn in meiner Linie und meinem System habe ich immer gesagt, bzw. gepredigt:
Creme und Pflege muss Dekolléte und Brüste einschließen.

Und siehe da, seit gut 20 Jahren ist unser CHK-System von Erfolg begleitet. Jetzt gibt es eine Riesenkampagne mit Hellen Mirren (wir lieben sie alle) in dem Sie empfiehlt, auch das Dekolléte zu pflegen und zu zeigen. Sie ist über siebzig und ich freue mich sehr unser schon lange propagiertes System auch in der Mainstream Kosmetik wieder zu finden.

Ja, die richtige Pflege macht alterslos und da sind jetzt mehr im Boot als vor zehn Jahren.

Ich wünsche uns allen einen schönen Segeltörn

Christine Kaufmann

Sexy 2  Comments

Veröffentlicht unter Christine Kaufmann | 2 Kommentare

34783_bild3_foto_djd_petra_stadler_muenchen-300x199Die Oscarverleihung schau ich nie an. Höchstens alte Sendungen, zum Beispiel als Sidney Poitier als erster “Afroamerikaner” seinen Oscar gewann. Gerade dieser Tage wurde er 90 Jahre alt und ich habe deshalb gegoogelt und mir Interviews angesehen. Bis zu seinem 80. war er sexy und ich habe mich, rein kosmetisch, gefragt was ist das eigentlich…“sexy“? (Übrigens kannte ich ihn aus London. Wir haben uns ein paar Mal unterhalten. Es war vor allem seine Würde, die ihn anziehend machte.)

So, nun komme ich zu Faye Dunaway, die etwa in meinem Alter ist. Wir haben alle das Oscar “Malheur” mitgekriegt. Sicher mit ein klein wenig Schadenfreude, weil die sich ja alle so wichtig nehmen. Faye Dunaways Auftritt war völlig glatt und ich finde sie trotzdem nicht sexy. Kosmetisch habe ich das analysiert und komme gleich auf den Punkt. Sie hat die Haltung und Schultern einer alten Frau, egal wie straff ihr Gesicht ist.

Da trumpfe ich als Kosmetikentwicklerin auf. Alle meine “Kunden” (eher Freunde) wissen, immer habe ich die Pflege des Dekolleté und der Schultern mit integriert. Daher, rasch eine Empfehlung, etwas was ich täglich mache. Also: Nach dem Waschritual cremen wir mit Streichelbewegung den Hals und den Nacken.

Als Beispiel: Vom linken Ohr schräg über den Hals zum rechten Schlüsselbein. Dabei drehen wir den Kopf sanft von der einen Seite zur anderen. Bei Channel 21 habe ich das vorgemacht. Es ist nicht leicht zu erklären. Sie kennen jedoch sicher den Yoga-Löwen: Zunge raus, Kopf hoch und dabei schön Hals und Nacken eincremen. Es gibt noch eine Übung gegen die “alten” Schultern. Hände hinter dem Rücken verschränken und im Atemrythmus bis 30 zählen. Kein Geruckel, keinen Stress, wir dehnen nur. Der Körper macht den Rest.

Denn, das ist das Geheimnis: Eine natürliche und schöne Haltung ist viel sexier als ein künstlich glattes Gesicht. Meine Empfehlung für die Massage: Energizing Creme -Sie bleibt geschmeidig bis die Haut Sie aufgenommen hat.

Viel Spaß wünscht Ihnen,

Christine Kaufmann

Ade Plissee! 5  Comments

Veröffentlicht unter Christine Kaufmann | 5 Kommentare

Christine Kaufmann präsentiert ihre neue Dekorative Kosmetiklinie "pure colors by christine kaufmann" im Juni 2006. Seit 1999 stellt Christine Kaufmann ihre Kosmetikprodukte exklusiv und live im TV bei HSE24 vor. Einkaufen bei HSE24: per Telefon 0800 / 2988888 oder bei www.hse24.de +++ Nutzung für redaktionelle Zwecke im Zusammenhang mit HSE24 honorarfrei. Abdruck bitte wie folgt: Petra Stadler/HSE24

Sie befinden sich meist am Arm, gerade wenn man ein altes Sommerkleid anprobiert, sich freut das es passt, aber ohje, siehe da: Plisseefalten.

Woher kommt das und was kann man tun?

Diese an der Oberfläche erscheinenden Fältchen sind hartnäckig. Eine gute Body Butter wird Sie auf jeden Fall lindern. Ich habe aber noch ein paar Geheimwaffen und die gebe ich weiter: Panacea ist das Futter für unsere Zellen. Das ist übrigens jenes Geheimnis, dem die Alchemisten auf der Spur waren. Es ist ein Allheilmittel.

Nach meiner viel publizierten Lungenentzündung bin ich erfreut wieder gesund zu sein. Aber natürlich hinterlässt jede Disharmonie nichts anderes als Erkrankungen. Das bedeutet: Viel Tee, um Rückstände von Bakterien und Viren auszuschwemmen. Den Aufbau der Darmflora, wenn Antibiotika eingesetzt wurde. Und sorgfältiges Aufstocken einiger Mittel die für unsere Zellen wichtig sind.

Dafür empfehle ich:

  • Vitamin D3
  • Eisen mit Folsäure
  • Orangensaft
  • OPC und MSM

Da wir nicht in allen Produkten diese Vitamine haben, fragen Sie doch ihren Computer oder gehen Sie in eine gute Apotheke.

In der Zwischenzeit wird man dort gut beraten. Auch Reformhäuser, egal wie sie heißen, haben gut geschultes Personal.

Also wichtig ist, etwas einzunehmen das die Zellen nährt, denn wir bestehen, wie Sie wissen, aus einem Meer an Zellen die sich gegenseitig Infos zuschicken.

Ein wichtiger Schritt ist es, die Zellen so gut zu nähren, dass Sie auch die Oberfläche der Haut sättigen. Die sogenannten Plissee-Fältchen glätten.

Ich weiß, meine Empfehlungen sind nicht billig, aber da kann ich nur zitieren: “Weil ich es mir wert bin.”

Schöne Woche, der Frühling steht an der Tür!

Ihre Christine Kaufmann

Gesundheit No  Comments

Veröffentlicht unter Christine Kaufmann | Hinterlasse einen Kommentar

109©Ganz München war krank! Im Süden Deutschlands wütete eine Influenza!

In den Zeitschriften stand, ich sei bedenklich krank. Das stimmt, aber ich wollte wieder gesund werden und mit Elan und Lebenslust 2017 zu einem besonderen Jahr machen. Für mich und für uns!

Meine kosmetischen Wegbegleiter bedeuten mir viel!
Sie sind an meiner Seite und ich schätze es sehr!

Die Klassikpflege gibt es weiter, doch ich bin, wie immer, auf der Suche nach einer Panacea und das ist nicht allein von außen, sondern auch von innen, vielschichtig und vielversprechend.

Es geht mir wieder gut und wie immer verlasse ich mich auf meine Pflege diese Reinkarnation sichtbar zu machen.

Erst mal habe ich viele Salzbäder genommen, gemischt mit unserem Scrub oder das Waschgel auf einer Bürste und von unten nach oben massiert.

Erstaunlich wie sich Lebenslust einstellt.

Danach den Körper mit einer Mischung aus Body Butter, Arganöl und einem meiner Lieblingsdüfte (rose) gemischt, und ich fühle mich wie neugeboren!

In diesem Sinne,
Eure Christine Kaufmann

REINKARNATION – Verkörperung No  Comments

Veröffentlicht unter Christine Kaufmann | Hinterlasse einen Kommentar

16708565_10154244875566301_2309713968344539884_nSeit einiger Zeit wühle ich in meinen Alben für mein neues Buch „Liebesgeschichten“.
(Es kommt im April 2017 endlich raus. Hierzu gebe ich Ihnen aber noch Bescheid.)
So ist mir das Bild von Frieda Kahlo untergekommen und ein paar Wochen später ein Portrait von mir.
Die Ähnlichkeit ist gespenstisch. Unheimlich, meinte mein Enkel.
Für mich ist es nur ein weiterer Beleg für eine Tatsache:
Jeder von uns ist mehrfach da. Manchmal zeitgleich, manchmal zeitversetzt.
Ein weiser Mann sagt:
“Die Menschen sagen, die Seele hätte einen Körper, dabei ist es die Seele, die sich einen Körper sucht.”
Nicht nur das, denn ganz sicher bestimmt die Seele unsere Form.
Da so viele von uns krank waren, ist die Gesundung immer eine Art Wunder.
Heute oder am Sonntag werde ich in der Kirche eine Kerze anzünden und danken.
Wem auch immer. Es ist so schön wieder zu leben, ich bin glücklich und dankbar.
Es war wie eine Reinkarnation. Ich danke auch für die Genesungswünsche, die haben mir sehr geholfen.
Nun zurück zu Frieda Kahlo. Ähnlich ist eigentlich der Ausdruck. Wer ihre Geschichte kennt und meine Geschichte verfolgt hat, der merkt, es gibt viele Parallelen.
Aber vielleicht ist es immer ein Schicksal das Frauen teilen.
Lernen mit sich und seinem Körper umzugehen. Das ist sicher. Wie man sich gestaltet und pflegt. Wie man sich das Leben zu Eigen macht. Es kann auch schön sein. Lasst es uns feiern!

Eine schöne Woche!
Eure Christine Kaufmann

Schlaf – Die Erholung der Seele No  Comments

Veröffentlicht unter Christine Kaufmann | Hinterlasse einen Kommentar

16649081_10154235166056301_4329538442231676626_nWie heißt es in einem Zitat von Damaris Wieser: „ Schlaf ist die Erholung der Seele.“
Guter und gesunder Schlaf sind sehr wichtig für den Körper und die Seele. Gerade aber auch für unseren Nacken.
Denn unser Nacken ist zugleich sensibel und kraftvoll. Er ist ein Portal durch das Leben fließt, die Schnittstelle von Kopf und Herz. Er verleiht uns Haltung und Würde. Der Nacken verträgt weder Spannung noch Fraktur. Eine sanfte Stütze ist wesentlich für unser Wohlbefinden. Diese Stütze kann unserer Seele zur Gelassenheit verhelfen.

Liebe Grüße,
Ihre Christine Kaufmann

Réjuvénation No  Comments

Veröffentlicht unter Christine Kaufmann | Hinterlasse einen Kommentar

IMG_6092Eines meiner Bücher heißt:
Die Kunst der natürlichen Verjüngung.

Piranhas, oder genauer gesagt, Plapperschlangen griffen mich an.
Natürliche Verjüngung! Es gab je sogar einen öffentlichen Streit.

Nun, jetzt sind mehr als 15 Jahre vergangen und ich arbeite immer noch mit dem gleichen System.

Heute war ich auf einen Ball eingeladen. Auf Grund meiner Bronchitis hat mein Arzt mir allerdings untersagt dort hinzugehen. Ich soll mich erst komplett auskurieren.
Ich hätte auf dem Ball Menschen und Freunde, so wie Hermann Bühlbecker, den ich vor gefühlten 100 Jahren in Paris kennen gelernt habe, getroffen.
Leider müssen wir nun das Wiedersehen auf ein anderes Mal verschieben.

Vor allem aber freute ich mich auf Rutger Hauer, der in den Film “Blade Runner” eine fantastische Szene unsterblich gemacht hat. Ja manchen Schauspielern gelingt das! Das wollte ich ihm auch gerne sagen!

Zurück zur natürlichen Verjüngung. 2016 war für viele von uns ein anstrengendes Jahr. Ich war dauernd krank und 2017 ereilte mich Husten und eine Lungenentzündung. Aber, siehe da, es geht mir besser, viel besser und ich behaupte, mein Körper und ich wollten wieder gesund sein und gut aussehen.

Das heißt:
Die Wanne halb voll, laufen lassen, Salz mit Milch und Lavendelöl einrühren, mich reinsetzen und tief atmen. (Sie wissen ja, Aromaessenzen gehen in die Blutbahn.)

Ich habe einen “Pick Me Up”-Trick:
Einen etwas größeren Peelingschwamm gut mit Himalaya Wash Cream tränken und von der Sohle zum Scheitel massieren.
Es ist wichtig die Durchblutung zu fördern.
Zugleich wird durch das warme Wasser und die Essenzen auch tiefere Atmung angeregt und (so ist es für mich) mein Husten gelindert und die Atemwege befeuchtet.

Dies mache ich mit dem Waschritual 2 Mal täglich. Nach meiner Influenza hilft das warme Bad bei besonderen Belastungen.

Ich hoffe beim Schockefest würdevoll die natürliche Verjüngung sichtbar zu machen.

Wie glatt muss man sein? No  Comments

Veröffentlicht unter Christine Kaufmann | Hinterlasse einen Kommentar

Vor langer Zeit war ich mit dem Designer Vantino befreundet, der mir anvertraute: “Wenn ich abends ausgehe, sehe ich nur Kleider!”

Mir geht es mittlerweile auch so, aber mit Kosmetik.

Mit gewisser Fassungslosigkeit beobachte ich das Aussehen mancher Damen beim Marsch der Frauen für weibliche Freiheit.

Für mich gehört das Recht auf gutes Altern einfach dazu. Es kann doch nicht sein, das bizarr glattes Aussehen, das sogenannte “Pillowface” nur für mich Lebensart und Weise in Frage stellt. Aus rein kosmetischer Sicht meine ich, dass was mit “Aging Gracefully” bekannte Altern, durchaus ein Schritt der Selbstständigkeit ist.

In meinem Buch “Liebesgeschichten” kommt zum Beispiel Cher mit Bild und Wort vor.Wir sind gleich alt und haben zum Teil in gleichen Welten gelebt. Sie war sehr nett. Das Leben hat Sie, wie fast alle Hippymädels vor schwierige Aufgaben gestellt. Eine davon ist gewiss die Art in der man altert.

Ich möchte nicht ganz auf Falten verzichten. Eine schöne Haut und eine in sich ruhende Frau darf auch Fältchen haben. Es ist Teil unserer Selbständigkeit!

Daher danke ich an dieser Stelle den wunderbaren Stimmen aus Foren die mich, trotz Bettlägrigkeit und Lungenentzündung, erreicht haben. Ich danke euch, dass ihr mir und euch selbst, Patina erlaubt.

Umarmung (ohne Ansteckung) von mir an meine kosmetischen  Wegbegleiterinnen und Begleiter.

Eine schöne aktive Woche!

Ihre Christine Kaufmann

Liebesgeschichten One  Comment

Veröffentlicht unter Christine Kaufmann | 1 Kommentar

Ich missbrauche jetzt mal meinen Blog, um etwas aus meinem Buch klar zu stellen.

Mir ist aufgefallen, dass scheinbar jeder Mensch etwas Anderes unter Liebe versteht. In meinem Buch, das nun den Titel LIEBESGESCHICHTEN trägt, schreibe ich über die Vielfalt an Begegnungen in denen Liebe eine Rolle gespielt hat. Selbstverständlich spielt die sexuelle Liebe hier auch eine Rolle.

Über Helmut Dietl z.B. habe ich Dinge gesagt die eigentlich mit ihm als Mensch und Künstler zu tun haben. Wir waren, aus meiner Perspektive, mehr als ein Gspusi.

In meinem Buch werden intensive Beziehungen und ja sogar Hörigkeit thematisiert. Das muss nicht unbedingt mit Liebhabern sein. Kunst, Liebe und Humor haben jahrelang mein Leben geprägt. Was ich wichtig finde ist Liebe und Anziehung. Mein Gott, wie würde unser Alltag aussehen wenn das nicht auch unter Frauen geschieht!

Gestern war ich bei einer Freundin, die ihr Leben gemeistert hat. Sie ist nicht “berühmt” , aber sie ist immer stilsicher und glamourös. Wir gehen gerne zusammen zu Kashmir “Outlets”, denn uns verbindet die Liebe zu Qualität und Langlebigkeit der Produkte.

Wir waren uns einig, man sollte versuchen das Leben bis zur Neige zu genießen. Meine Freundin und ich sind über siebzig. Im Grunde genommen ist die größte Liebesgeschichte die echte Freundschaft von Frauen. Wir sind, wenn wir uns wohl fühlen, großzügig und auf vielfältige Weise liebevoll. Nicht nur unter Frauen.

Auch Weihnachten ist eine Liebesgeschichte!

LG, Ihre Christine Kaufmann

Müdes Aussehen und wenig Lebenslust? No  Comments

Veröffentlicht unter Christine Kaufmann | Hinterlasse einen Kommentar

Eine halbe Stunde im Bad und wir verjüngen uns selbst.

Meine Schritte:

  1. Das Bad halb voll mit gut warmen Wasser füllen.
  2. Haare mit Pflegemittel eincremen und zusammenstecken.
  3. Sich an den Wannenrand setzen und die Füße ins warme Wasser stellen.
  4. Mit einem Waschlappen den ganzen Körper befeuchten.
  5. Auf der feuchten Haut das Créme Brülée Sugar Scrub gut verteilen. Am besten: Die Ohren massieren, den Nacken und die Schultern. Dann die Füße aus dem Wasser heben und nacheinander die Peeling-Masse von den Füssen an nach oben massieren. Im gleichen System von den Händen hoch zum Herzen hin in kreisenden Bewegungen massieren.
  6. In die Wanne stellen und das Sugar Scrub im Wasser verteilen.
  7. Intimzone, Po und Bauch mit ebenfalls mit Créme Brülée einmassieren.
  8. Sich in die Wanne legen (eventuell ein Lieblingslied anhören, ich empfehle “Simply Red”, oder “Black” schöne poetische Männerstimmen tun uns gut, egal in welchem Alter.
  9. Nach dem Bad, wo ich mein Gesicht auch mit dem Zuckerscrub leicht massiere, alles abduschen (auch die Haare), denn erst dann fühlt man sich ganz sauber.
  10. Körper ausgiebig mit All Over Body Cream eincremen. Gesicht, Hals und Dekolletee ausgiebig mit Biolift Serum tränken und einziehen lassen. Anschließend dann Gesicht, Hals und Busen mit der Smoothing Cream + Argan Oil sättigen.
  11. Alles gut einziehen lassen, Haare in ein Handtuch einwickeln und möglichst lange trocknen lassen. (Dadurch erhält das Haar Glanz und Geschmeidigkeit). Währenddessen schon das Make-up auftragen. Gerade mit den Haaren im Turban kann das Make-up perfekt verteilt werden!

Augenbrauchen (ob schmal oder breit) sorgfältig nachziehen. Lippenstift erst später auftragen. Ich mache das erst, wenn ich angezogen bin, da der Lippenstift am schwierigsten zu fixieren ist.

Übrigens, wer rote Lippen tragen möchte, dem empfehle ich mit einem Strohalm zu trinken. A wegen den ansonsten hässlichen Spuren am Glas und B der Lippenstift sollte auf den Lippen bleiben.

Ich gebe zu, es klingt kompliziert aber glauben Sie mir, man gewöhnt sich auch an Schönes!

LG, Christine Kaufmann