CHK

Allegra Curtis

Im Juli 1966 geboren, wuchs Allegra Curtis zusammen mit ihrer Schwester Alexandra als Schauspiel-Tochter von Christine Kaufmann und Tony Curtis in Los Angeles (USA) auf.

Nach der Scheidung der Eltern im Jahre 1967 lebte sie abwechselnd bei ihrer Mutter in Deutschland und bei ihrem Vater in den USA.

Von 1983 – 2002 spielte Curtis in einigen Filmen wie „Flashback“ (2000) und „Crossed“ (2002) mit. Außerdem nahm sie an zahlreichen TV-Shows wie „Das perfekte Promi-Dinner“ (2011, VOX) und „Die Promi Kocharena“ (2013, VOX) teil.

Nach der Geburt ihres Sohnes im Jahr 2003 entschloss sich Allegra dazu von Miami auf die Insel Mallorca zu ziehen, um ihrem Sohn eine gute Schulausbildung und ein sicheres Umfeld zu ermöglichen und um näher bei Ihrer Mutter zu sein.

Die Begeisterung für Kosmetik konnte ihre Mutter, Christine Kaufmann, bereits in der frühen Kindheit an Allegra weitergeben. "Unsere Mutter hat uns von kleinauf die Beautyrituale vorgelebt. Angefangen beim Waschritual am Morgen, dem folgendem Tanzritual und dem anschließenden Schminkritual.“ Ihre Erfahrungen als gelernte Make-up Artistin, Beraterin und Ratgeberin für neue Produktideen großer Kosmetikmarken sind zudem eine ideale Voraussetzung für das bevorstehende Projekt.

Nach dem plötzlichen Tod von Christine Kaufmann wird Allegra Curtis, die aktuell mit ihrem Sohn in München wohnt, das Lebenswerk ihrer Mutter mit Leidenschaft weiterführen. „Es war immer ein Wunsch meiner Mutter, dass ich die Linie eines Tages übernehme, wenn sie sich in Frankreich zur Ruhe setzt. Doch leider kam ihr völlig überraschender Tod dazwischen. Meine Mutter hat ihr Unternehmen immer als einen Familienbetrieb geführt und hatte den Wunsch, dass es in der Familie bleibt. Es ist ein Geschenk von Mutter zu Tochter.“